Update

  01.07.2018

 

  Über Nacht erblickten
  unsere T's das Licht 
  der Welt !!

 

  Näheres unter
  "Welpen".


  Wir sind nun auch

  auf Facebook!

Sie sind Besucher


Häufig gestellte Fragen

 

Oh, kann der Hund überhaupt etwas sehen?

 

Diese Frage kann man nicht grundsätzlich mit ja oder mit nein beantworten. Die Ponys unserer PONs sind eben nicht alle gleich. Bei dem einen fällt dieser relativ licht über die Stirn, bei anderen ist dieser Behang dick und sehr lang. Hat der PON einen guten Stopp (Absatz von Fang zur Stirn) werden diese Hunde wunderbar schauen können, egal, wie dicht das Haar über die Stirn fällt. Wenn das nicht der Fall ist, können Sie die Haare über den Augen entweder mit einer Efilierschere fein ausdünnen oder mit einer Schleife (trägt selbst mein Rüde) nach oben stecken.

 

Grundsätzlich sei an dieser Stelle erwähnt, dass die Sehfähigkeit der Hunde lange nicht von so großer Gewichtung ist wie unsere. Hunde nehmen ihre Umwelt vielmehr über ihre Nase war. Und diese, das schwöre ich Ihnen, funktioniert auch im hohen Alter noch.

 

Ach, ist der niedlich, kann ich ihn streicheln?

 

Anfassen ohne vorherige Ankündigung, ohne Möglichkeit der Kontaktaufnahme durch die Nase, ohne Ansprache mögen viele PONs nicht. Manche werden erschreckt zurückweichen, andere beginnen mit einer deutlichen Sprache der Warnung. Besser ist es, den Besitzer zu fragen, ob Sie den Hund streicheln dürfen oder eben nicht. Wir mögen es auch nicht, von jedem Fremden auf dem Kopf herumgetätschelt zu werden. Meinen Kindern habe ich immer das Streicheln fremder Hunde verboten. Das Familienmitglieder jederzeit ihren eigenen Hund streicheln und beschmusen dürfen, versteht sich von selbst.

 

Bellt der auch?

 

Diese Frage kann ich eindeutig mit ja beantworten. Als Hütehund versteht es sich eigentlich von selbst, dass PON Fremde, die das Grundstück betreten, verbellt. Auch auf Spaziergängen passt er auf sie auf und wird vielleicht ihm bis dahin Unbekanntes verbellen. Ich habe immer wieder festgestellt, dass Menschen, die ein Fahrrad schieben oder die mit Gehhilfen als auch Menschen auf  Inlinern oder ähnlichem nicht als Mensch identifiziert werden. Aber all diese Begegnungen können und müssen sie mit ihrem Welpen von Anfang an trainieren. Dann wird Ihr Hund sehr vieles als normal empfinden. Ein Kläffer ist der PON aber wirklich nicht. 

 

Ist der PON kinderlieb?

 

In unserem Haushalt lebten immer Kinder und egal, ob ein neuer PON dazu kam oder ein Kind in unserer Familie geboren wurde, unsere Hunde hatten nie Probleme mit Kindern. Ganz im Gegenteil, sie genossen ihre Streicheleinheiten, ihre Beschäftigungsideen und ihre Liebe. Wenn ein Welpe von klein auf gut geprägt in seiner Züchterfamilie aufwächst und ihm ausreichend Möglichkeiten gegeben wurden, Kinder kennen zu lernen, sollte man diese Frage ganz eindeutig mit ja beantworten. 

 

Eignet sich der PON als Familienhund?

 

Diese Frage kann ich mit bestem Gewissen positiv beantworten. Um so größer die Familie, desto besser für unsere Vierbeiner. PON will immer und überall dabei sein und genießt es. Ich freue mich, wenn ich Welpen an Familien mit Kindern, die den Babyschuhen entwachsen sind, vermitteln kann. Grundsätzlich kann das natürlich keine Bedingung sein. Dann liegt es an Ihnen, Ihrem Hund geeignete Aufgaben zu erteilen, die seinem Instinkt entsprechen.

 

Ist der PON leicht zu erziehen?

 

Wichtigste Prämisse bei der Erziehung des PON ist Konsequenz. Wenn Sie dazu bereit sind und sich nicht durch die sprichwörtliche Sturheit des PON beeindrucken lassen, werden Sie einen lernbegierigen und freudig arbeitenden Hund haben. Seien Sie sich sicher, dass Sie alles, was Sie bei Kleini durchgehen lassen mit hohem zeitlichen Aufwand und starken Nerven nachholen müssen. Als Beispiel möchte ich die Fellpflege nennen. So oft lässt sich der neue Besitzer durch das Gequietsche oder, schlimmer noch, durch das Geschreie davon abhalten, seinen Hund an all seinen Körperteilen (dazu gehören auch Vorderbeine) zu bürsten. PON schreit nicht, weil Sie ihm vielleicht weh tun, nein, er möchte lieber spielen oder andere Dinge tun. Ich verspreche Ihnen, dass Sie nach spätestens einem halben Jahr dieses Spiel für immer verloren haben. Leider bleibt dann oft nur der Gang zum Hundefrisör. Genauso verhält es sich bei allen anderen Dingen, die sie Ihrem Hund aus falsch verstandener Liebe nicht richtig beibringen. Hundetrainer kosten eine Menge Geld! Seien Sie immer noch eine Spur sturer als ihr PON.

 

Hat der PON einen ausgeprägten Jagdtrieb?

 

Eigentlich sind PONs Hütehunde, sich also von Ihrer Familie, ihrer Herde, zu entfernen, sollte ihnen fremd sein. Wir haben eine Hündin, die es liebte, auf Fährten zu stöbern und auch unsere allerschlimmsten Ankündigungen konnten sie nicht davon abhalten. Sie brachte auch perfekt jedem ins Rudel stoßenden Neuankömmling ihre große Leidenschaft ganz schnell bei. Da half dann nur das Laufen an Schleppleine und Co. Pech gehabt!

 

Ist das Haarkleid des PON sehr pflegeintensiv?

 

Mit seinem langen Fell sollte sich diese Frage eigentlich erübrigen. Zeit müssen Sie für  die Fellpflege wöchentlich und ganz regelmäßig einplanen. Schon ab dem Moment, wo Welpi bei Ihnen Einzug hält, gewöhnen Sie ihn an das Ritual der Fellpflege. Wenn Sie einen gesunden Rücken haben, tun Sie das gerne auf dem Boden. Ich kämme unsere Hunde grundsätzlich auf einem Tisch, Kämmtische mit gummiertem Boden sind nahezu ideal dazu. Der PON sollte lernen, im Liegen gekämmt zu werden und still zu halten. Das ist hartes Training, aber mit ausreichender Belohnung wird ihr Vierbeiner dieses Ritual bald lieben (und Sie werden immer großen Eindruck beim Tierarzt hinterlassen). Bei ausgewachsenen Hunden reicht das Kämmen, je nach Fellbeschaffenheit, in wöchentlichem Zyklus aus. Hand aufs Herz, ich bürste meine Bande nur alle 14 Tagen oder wenn ich den ersten Filzer beim Kuscheln entdecke. Wenn Ihr Hund stets und ständig nass wird, weil er eine Wasserratte ist, brauchen Sie einen kürzeren Pflegeabstand.

 

Neigt der PON zu Krankheiten?

 

Eigentlich ist der PON, trotz großer Fellmenge und langem hängendem Ohr, kein Kandidat für häufige Tierarztbesuche. Alle Zuchttiere sind auf HD und Herzerkrankungen untersucht, die Verpaarung der Elterntiere wird geprüft und genehmigt. So haben die Welpen den besten Start ins Leben. Bei Übergabe des Welpen in Käuferhände erhalten Sie sowohl eine Bescheinigung des Zuchtwartes, der den Wurf des Züchters abnimmt, als auch ein Gesundheitszeugnis des untersuchenden Arztes, der ebenfalls Ihren Welpen genauestens unter die Lupe genommen hat. Sie haben die verantwortungsvolle Aufgabe, auf geeignetes Futter zu achten. Die Empfehlung für selbiges erhalten Sie vom Züchter. Bleiben Sie für die ersten Monate bitte bei diesem Futter, dass Ihnen ihr Züchter empfiehlt, wechseln Sie bitte nicht ständig die Futtersorten. Wenn Sie Ihren Hund barfen möchte, brauchen Sie einen qualifizierten Fachmann, der Sie berät und genaue Hinweise für die Zusammenstellung des Futters gibt. Wenn Sie dann noch darauf achten, den Hund in der Bewegung nicht überzubeanspruchen, dass heißt lange Spaziergänge zu vermeiden und nicht ständig Ihren Hund hinter einem Ball hinterher flitzen zu lassen, sollte sich Ihr Liebling gesund entwickeln.

 

Ist der PON für Hundeanfänger geeignet?

 

Besser wäre es, Sie hätten schon einmal einen Hund besessen. PON neigt dazu, Ihre Anweisungen zu hinterfragen und setzt sich auch gerne über diese hinweg. Gerne wird er Ihnen auch suggerieren, kurz vor dem Hungertod zu stehen, und wird dann auf Grund Ihrer Gutmütigkeit dick und rund. Wie schon in oberen Fragen erwähnt, Sie sollten immer eine Portion sturer sein als Ihr Hund. Aber nichtsdestotrotz habe ich Welpen auch schon in Anfängerhände vermittelt, ohne dass es große Komplikationen gab. Was aber gar nicht geht, ist eine kleine Wohnung und Ihre Abwesenheit über Stunden aus dieser.

 

Wie aktiv ist ein PON? Braucht er viel Bewegung und Beschäftigung?

 

Unsere PONs sind temperamentvolle Vierbeiner und somit überhaupt nicht für Stubenhocker geeignet. Bei Wind und Wetter sind Sie gefordert und das muss man mögen. Regelmäßige Spaziergänge, aber auch der Besuch einer guten Hundeschule halte ich für unabdingbar. In der Hundeschule kann Ihr Liebling Kontakte zu Artgenossen pflegen und Sie werden hier erfahren, wie Sie Ihren Hund fördern können, ohne ihn zu überfordern. Unsere Hunde lieben Spiele für den Kopf wie z. B. Suchspiele, aber auch Agility, Longieren, Apportieren und v.a.m. sind geeignet, um dem PON gerecht zu werden. Übertreiben brauchen Sie bei allem aber nicht, Hunde sind Lebewesen, die viele Stunden am Tag schlafender Weise verbringen sollten.

 

Ist der PON intelligent und gut lernfähig?

 

Ein PON lernt schnell und kann das Gelernte auch sehr gut abspeichern.

Ohne Frage haben Sie sich mit einem PON einen richtig klugen Hund ins Haus geholt.

 

Welche Farbvarianten gibt es beim PON?

 

Alle Farben und Flecken sind beim PON erlaubt. Bei Geburt sind Welpen oft schwarz - weiß gefleckt, aber auch beige, graue, agutifarbene als auch braune Fellzeichnungen sind möglich. Rein schwarz als auch weiß ist ebenfalls möglich. Im Laufe ihres Lebens sind unsere PONs einem Chamäleon ähnlich, sie wechseln die Farbe ihres Welpenfells. Dabei entstehen natürlich keine neue Farben, aber alle Grundfarben können verblassen. Schauen Sie sich die Elterntiere genau an, sicherlich wird Ihr Welpe mal farblich einem dieser gleichen. 

 

Wo bekommt man einen PON?

 

Kaufen Sie sich einen Rassehund immer bei einem Züchter, der Mitglied in einem Klub (in unserem Fall ist das der APH e.V.) und dieser wiederum dem VDH e.V. angehörig ist. Vorsicht ist geboten bei Zeitungsinseraten und Internetangeboten, wenn ein Züchter dort gleichzeitig verschiedene Hunderassen anbietet! Ist der Welpe bei der Abgabe über acht Wochen alt, geimpft, entwurmt und eindeutig gekennzeichnet (mit Mikrochip oder Tätowierung)? Lassen Sie sich die entsprechenden Nachweise (z.B. Wurfabnahmeprotokoll, Impfausweis) vor dem Kauf vorlegen. Ist der Welpe gesund und munter und lebhaft? Sind die Welpen auf Menschen geprägt, d.h. kommen sie Ihnen freudig entgegen und sind nicht scheu? Wenn es Ihnen möglich ist, besuchen Sie den Züchter mehrmals während der Aufzucht der Welpen. Werden Sie vom Züchter umfassend und seriös beraten? Macht die Umgebung/die Zuchtanlage einen guten und gepflegten Eindruck? Können Sie die Welpen in ihrer alltäglichen Umgebung mit dem Muttertier besuchen?

 

Erkundigt sich der Züchter nach Ihren Lebensverhältnissen und den Haltungsbedingungen für den Welpen oder interessiert er sich überhaupt nicht dafür, an wen er seinen Hund verkauft? Wenn Sie sich für einen PON oder einen Podhalaner interessieren, können Sie davon ausgehen, dass ein Hund von einem APH-Züchter eine besonders gute Wahl ist.

 

Riecht der PON sehr „nach Hund“?

 

Wenn Ihr PON gut gepflegt und nicht krank ist, riecht er nicht stark nach Hund. 

 

Gibt es ein besonderes Rassemerkmal?

 

Ein PON kann lachen. Dabei zieht er bei Freude sehr sichtbar seine Lefzen hoch.

Außerdem hat der Hund ein Elefantengedächtnis. Besonders negative Ereignisse vergisst er nie.

Aber er wird Ihnen auch immer für ihre Liebe und Ihre Zuneigung dankbar sein.